Ingenieurbüro / Vertrieb

Klaus Kohl-Schöpe

Prof.-Hamp-Str. 5
D-87745 Eppishausen
Tel. 08266/3609862
EMail: kks@designin.de


Beruflicher Werdegang:

1974-1978: Lehre als Chemielaborant (Höchst Bobingen)
1982-1986: Studium der Technischen Physik (FH München)
1986-1994: Entwickler bei Dr. Schetter BMC (Entwicklung und Vertrieb von Meßgeräte)
1995-1998: Teilhaber/Entwickler bei BMC Systeme GmbH
1998-2004: Field Application Engineer (FAE) bei AVNET GmbH bzw. SILICA
Sept. 2004: Stellvertretender Leiter des FAE-Teams bei Rutronik Elektronischer Bauelemente GmbH
Nov. 2006: European BDM Microcontroller bei Rutronik Elektronischer Bauelemente GmbH
Nov. 2007: Technical Marketing Manager High End Processors bei ARROW (Spoerle)
Nov. 2011: Special FAE for High End Processors bei ARROW

Zusätzlich betreue ich:
  • ein Ingenieurbüro für Beratung/Unterstützung bei Entwicklung mit Microcontroller und/oder FORTH
  • ein Vertrieb von Kunstobjekten wie Designer-Bären (siehe www.heartbear.de)


  • Interessen:

  • Familie
  • Mit im Haus aktiver Frau (siehe www.heartbear.de), unserem 12 jährigen Sohn und zwei Hunden ist natürlich ein großer Teil der Freizeit für Ausflüge und den täglichen Arbeiten ausgebucht. Die letzte 2 Jahren waren dazu noch geprägt durch die Planung und den Bau des Hauses - in einer ruhigen Ecke von Bayern. Wie vielen aus eigener Erfahrung bekannt, wird mich das Haus auch noch die nächsten Monate (Jahre) beschäftigen, bis der Garten fertig ist und die vielen noch ausstehenden Arbeiten abgeschlossen sind.
    Microcontroller
    Seit der ersten Verfügbarkeit bezahlbarer Taschenrechner, Microcontroller und Computer ab 1975 beschäftige ich mich mit diesen elektronischen Bauteilen. Neben Computer wie C64, Atari ST, Schneider CPC, PC ... habe ich Microcontroller wie 6502, Super8, Z80, 8031, 68000, 8086..Pentium und viele andere programmiert. Aus diesem Hobby ist inzwischen mein Beruf geworden, denn als SFAE (Senior Feldapplikationsingenieur) berate ich Kunden bei der Auswahl und der Anwendung (Hardware und Programmierung) von Microcontroller, Prozessoren und DSP's vieler Hersteller.
    FORTH
    Durch ein Projekt (Fehlerstatistik auf Richtfunkstrecken) bei Dr. Schetter hatte ich den ersten Kontakt mit FORTH für einen Sharp-Taschenrechner. Durch den Kontakt mit Mitglieder der FORTH- Gesellschaft e.V. wurde generell das Interesse an dieser Programmiersprache geweckt und habe an einigen Projekten wie z.B. dem Handbuch zum PC-volksFORTH, das Super8- und RTX-FORTH mitgearbeitet. Den Vertrieb verschiedener PD-FORTH-Versionen für die FORTH-Gesellschalft hatte ich zusammen mit meinen Bruder über längere Zeit betreut und bin auch jetzt wieder/noch der Ansprechpartner. Beruflich blieb mir FORTH über längere Zeit erhalten, wobei eigene FORTH-Versionen z.B. das KK-FORTH für RTX2000, Z80, 8086 und 68000 für diverse Controller-Boards realisiert wurden. Leider kommt dieses Hobby zur Zeit viel zu kurz, aber ich helfe gerne mit meiner sehr umfangreichen Bibliotheke von FORTH-Bücher und -Artikeln und den vielen Microcontroller-Boards aus.
    Naturwissenschaften
    Schon meine Ausbildung zum Chemielaborant und dem Studium der Technischen Physik zeigt das Interesse an den Naturwissenschaften. Besonders Astronomie, Physik und Mathematik interessiert mich noch sehr, obwohl ich nur selten dazu komme. Ich hoffe doch, ein Teil dieses Leidenschaft an den Nachwuchs weitergeben zu können, der sehr gern eine Planetarium besucht und eine Leidenschaft für Tiere wie Krokodile und Schnecken hat. Insbesondere liebt er seit dem Besuch des Naturkundemuseums in Münster die Dinosaurier aber auch Fragen zu Wurmlöcher sind nicht selten.
    Sport
    Früher (also kurz nach den Dinosaurier) hatte ich noch sehr viel Sport wie Fußball, Squash, Tennis und Laufen betrieben. Leider ist davon nach dem Umzug nach Pforzheim nicht mehr sehr viel übrig geblieben. Trotzdem hoffe ich darauf, gelegentlich die Energie dafür aufzubringen. Hier sind Hunde nützlich, die jeden Tag dafür sorgen, daß man große Spaziergänge in den umliegenden Wäldern macht.